Gärtner-Glück

Meine lieben SchwieEl haben sich nach einigen Jahren wieder ein richtiges Gemüsebeet gebaut. Es ist einfach herrlich, seine eigenen Sachen zu wachsen zu sehen und zu ernten und zu genießen. Es ist wahnsinnig schön, sich selbst für den Eigenbedarf Gemüse zu ziehen. Alles schmeckt ein wenig intensiver und ja, ich liebe es. Ich hätte gerne auch meinen eigenen kleinen Garten. Da das nicht machbar ist derzeit, genieße ich es eben im Landkreis OHV und dann vor allem, wenn wir alleine auf dem Hof sind 😀

GemüseWährend das Gemüse so wächst und gedeiht, habe ich mich 6x bei der Wäschespinne und der Sonne bedankt, denn mit diesen Komponenten haben wir es geschafft die ganze Schmutzwäsche des Urlaubes einmal durchzuwaschen und das ist auch gleich noch trocken geworden, … ratz fatz.

I ❤ Wäschespinne.

Advertisements

2 Kommentare zu “Gärtner-Glück

  1. ja, sein eigenes gemüse anzubauen und dann genau zu wissen, was man ißt, das ist ein großes geschenk in zeiten von tütensuppen und fertiggrichten.
    auch der duft von wäsche, die in der sonne getrocknet ist, ist kaum zu übertreffen.
    rüberwink

    Gefällt mir

Wenn du was zu sagen hast, dann ist hier Platz dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s