Archiv

wütend bin ich …

Ich mag meinen Job – ehrlich und seitdem viele neue Menschen da sind, scheint es auch weiter zu gehen. Ich habe ein wundervolles Team, welches ich sehr gut alleine laufen lassen kann, dem aber auch noch hin und wieder kleine Fehler geschehen.

Nun war da vor einiger Zeit ein Tester im Hotel, bei dem wir zum Teil ziemlich mies rein menschlich versagt haben. Nun ist unsere Aufgabe, Schulungen durchzuführen und dieses zu dokumentieren.

Ja, es liegt mir selbst am Herzen und ich mache sowas total gerne – von der Ausarbeitung bis zum finalen Ende, aber auch ich habe nur eine 40-Stunden-Woche und bin eigentlich voll mit in der Operativen eingeplant. Es ist schon irre schwer, meine ganzen administrativen Sachen im Alltag unter zu bekommen.

Jetzt hatte ich mich also hingesetzt und nebenbei 3 Schulungsthemen ausgearbeitet. Dann hab ich sie via Mail verschickt und bekam doch prompt eine Antwort von unserem Office Manager.

Er möchte mit mir über die Wortwahl reden, weil diese wohl nicht Standard dem ist, welches das Unternehmen vorgibt und einige Fehler sind wohl noch drinnen.

Nun, mit Fehlern kann ich umgehen, kein Ding, gerne!

Aber womit ich nicht umgehen kann ist, dass er mir jedes Mal sagt, dass ich an meinem Wording zu arbeiten habe, dass mein Wording nicht der Company entspricht und so weiter, … aber wenn man in einer Schulung von ihm sitzt, dann fallen am laufenden Band so Floskeln wie:

Fucking & Co.

Ich könnte grad platzen vor Wut und schleppe das nun schon 5 Tage mit mir rum. Deswegen musste das jetzt mal niedergeschrieben werden. Ich weiß echt nicht, wie ich damit umgehen soll – ich bin stets bemüht professionell neutral an die Sache ran zu gehen, aber wenn nicht einmal meine Vorarbeit gewertschätzt wird, die auch von jedem anderen Supervisor in meinem Outlet auch hätte verfasst werden können. (die haben sich aber schön gedrückt).

Mal sehen, was morgen mein Chef dazu sagt.

Es nimmt kein Ende, …

… nicht nur, dass die Wohnung aussieht wie Sau, weil wir spontan komplett noch in den Ferien malern und umräumen wollen, nein auch eine Hochzeitszeitung musste noch vorbereitet werden.

Irgendwie habe ich das Talent sowas magisch anzuziehen. Jetzt heiratet eine Cousine vom GöGa und die Trauzeugen baten um Mithilfe … alle Gäste sollen eine Seite gestalten für die Zeitung. Abgabetermin GESTERN. Ich habe es nicht geschafft und mir Pufferzeit erbeten und bekommen.

5 Seiten habe ich erstellt … auf die Idee das am PC zu machen bin ich leider erst sehr spät gekommen :-/ Ich für meinen Teil bin happy damit. Leider sieht mein SchwiePa das ganz anders und hat sich echt im Ton vergriffen … dann soll er es doch das nächste Mal einfach selber machen! Ich hätte mir zur Hochzeit genau eine solch gestaltete Zeitung gewünscht! Mit Bildern der Gäste, mit Rezepten oder Anekdoten oder Dingen, die meine Gäste gerne machen – bei den beiden Kleinen sind es zum Beispiel diese Outdoor Mandalas, … ein anderer dichtet oder kocht gern, … Ich war sehr geknickt über sein Urteil, … schließlich habe ich das alles neben meinem Job, meiner Erkrankung, dem Umbau, der Familienfeier und dem gesamten Chaos gemacht!

malern & Termine

Die rosa Farbe im Wohnzimmer ist weg und nun wird Stück für Stück der Rest der Wohnung gestrichen, … aus dem kleinen halben Zimmer soll ein Rückzugsort werden. Zunächst wird also alles geweißt.like

Parallel dazu wird der Flur gestrichen, … wir haben die Handwerker einfach gebeten das Fließ gleich liegen zu lassen … sparte uns Zeit und Nerven und Geld!

Außerdem wird weiter ausgemistet. Gewiss 10 Mülltüten habe ich schon weggebracht und … es nimmt kein Ende!

Badsanierung #4

Sehr entspannt so ein Wochenende ohne Baulärm, allerdings sind einige Fehler aufgetaucht, die ich nun erstmal korrigieren muss.

ProblemNachdem die Wände ausgeglichen waren, das neue Heizungsrohr angebracht war, der Spülkasten gebaut war und so, haben sie den Boden neu gegossen und dabei nur eine 80x80er Ecke ausgespart, was eindeutig nach einer Duschwanne oder so aussah. Wir hatten aber eine Wanne bekommen wollen mit einer Duschabtrennung.

Na ein Glück ist das aufgefallen, jetzt musste natürlich neu vermessen und eine kleine Wanne bestellt werden. Leider zog das noch mehr  Kreise, … es musste der Klemptner noch einmal alle Anschlüsse versetzen.

Problem 2Problem 2 war, dass dass WC einfach viel zu hoch angebracht war … Standard sind wohl rund 40 cm vom Boden bis zum Sitz, aber bei uns kleinen Menschen wurde das WC mit 57 cm angebracht. Das geht natürlich nicht und so mussten sie noch eine kleine Erhöhung von etwa 5 cm plus dann der Bodenfliesen einbauen, weil das WC nicht niedriger zu hängen ging. Zum Glück fiel uns das alles vor dem fliesen auf!

Wir sind gespannt, was das noch wird!

PPP – Thema Chaos

Punkt Ja, zufällig habe ich heute spontan frei und zufällig bin ich über das neue Wochenthema gestolpert und noch viel zufälliger kann ich auch noch jede Menge eigentlich dazu beitragen.

Gesammelt werden die Beiträge bei Sunny!

CHAOS

Welch herrliches Thema!
Da brauchte ich auch nicht lang suchen um mal wieder mitzumachen 😉

Es gibt Chaos, welches mich gar nicht stört & wiederum welches mich so richtig ärgert.

Das Stiftechaos, … wenn man malen will, dann braucht man einfach eine gewisse Auswahl. Was mich dann aber doch stören könnte, sind unangespitzte Stifte oder aussgetrocknete Filzstifte, …

Chaos

Das Ausstechformen-Chaos ist auch OKAY. Die benutzt man eh nur selten und dann wird die ganze Schublade ausgekippt und nach dem abspülen wieder befüllt.Chaos 1

So, wie ihr die Filly-Pferdchen hier in dem Köfferchen seht, so nervt mich das Chaos nicht, aber wenn sie einmal frei gelassen worden und dann mit Schleich-Pferden und anderen zusammengewürfelt kreuz und quer im Zimmer liegen, … ou man, … Chaos 2

Was ich wirklich wirklich hasse … das Chaos im „Tupperdosen“-Schrank.
Da kann man fast täglich neu aufräumen oder eben nicht, … Das Bild hier zeigt nur 1 von 3 Fächern … spannendes Memory für Erwachsene!Chaos 3

Ein weiteres Haushaltsmemory-Spiel findest du HIER!

Was auch ganz schlimm ist und echt Überhand nimmt:
Die Haar-Dekor-Schublade.
Da ist wirklich alles in allen möglichen blinke Farben vorhanden … Dinge die die Welt nicht braucht, aber ein kleines 6-jähriges Mädchen. 😀

Chaos 4

Wozu ich eigentlich Wäsche zusammenlege, frage ich mich tatsächlich hin und wieder, wenn es dann doch manchmal so:

Chaos 5

… im Schrank aussieht.

Mein nächstes to do Ziel für den Fall, dass ich mal lange Weile haben sollte, steht demnach schon.

signature

Wütend hoch³

Wieso denn jetzt schon wieder?

Ganz ehrlich, das frage ich mich auch, denn es könnte tatsächlich alles gut sein, wenn alles ineinander greifen würde.

Bischen Hintergrundinformation:
Mein Stammteam besteht aus 4 Mitarbeitern, dann habe ich 2 feste Aushilfen und ab und an noch den ein oder anderen Azubi.

Wenn wir zusammen da sind läuft alles Hand in Hand und ohne große Worte, weil jeder seinen Posten kennt. Gemeinsam schaffen wir es locker bis Dienstschluss alles zu erledigen. Jetzt in den vergangenen Tagen waren massiv noch Veranstaltungen im Hause, die uns zwischen Frühstück und Feierabend einfach nochmal zwar Geld einbringen aber auch verdammt viel Zeit kosten.

Einer meiner Leute ist im Urlaub. Zwei befinden sich im Krank – ergo ich stehe mit nur einem Festangestellten und 2 Azubis derzeit da. Ich habe bei allen schon eine 6 Tage Woche angesagt … aber die Gäste werden ja nicht weniger.

Vorgestern habe ich Alarm gemacht:
200 Frühstücksgäste zu dritt … dann Umbau auf 4 Büffets zum Lunch für insgesamt 70 Menschen … WIR SIND JA DA!
Ich bin mit einem sehr schlechten Gefühl nach Hause, weil ich gestern wenigstens frei machen wollte, weil … WIR SIND JA DA!
Die ganze Nacht habe ich schlecht geschlafen und hab morgens dann angefragt, wie es geht: „Wir sind zu dritt, es ist kein Spüler da und wir haben eine Aushilfe, die uns noch mehr Arbeit macht!“
Binnen 10 Minuten war ich angezogen und unterwegs – ich kann mein eh schon körperlich kaputtes Team nicht hängen lassen. Ich habe 1 Stunde mitgemacht, wurde an allen Ecken und Enden gebraucht und dann kommt einer meiner Vorgesetzten daher und sagt … WIR SIND JA DA!

Alter, … wo ward ihr die letzten 2 Stunden? Ich schlage Alarm und bekomme zu hören:

„Deine schlechte Stimmung ist das Problem!“

Ich stand fassungslos da, mein Leute schauten mich an und dann bin ich gegangen, …

Gehts eigentlich noch?

WIR SIND JA DA … heute übrigens gleiches Spiel, …

Rowdy

f032

Ich konnte dem Wetter heute zwischenzeitlich echt nichts Gutes abgewinnen, … aber OK, ich war im Trockenen und da war mir der heftige Regen egal. Zum Feierabend dann hin schien auch wieder die Sonne, aber alles war patschnass.

An einer Ampel nahm ich extra viel Abstand zum Straßenrand und dennoch …

… irgend solch ein Kloppie war der Meinung mit 80 km/h durch die Stadt zu rasen, volle Kanne durch die Pfütze vor mir, die nur so mir an die Klamotten und mitten ins Gesicht spritzte.
Komplett durchnässt und verwirrt  versuchte ich mich zu sortieren.

n010

1000 mal habe ich solche Szenarien versucht schon im Geist durchzuspielen um mir dennoch das Kennzeichen des Autos zu merken und stellte fest, dass das unmöglich bei diesem Tempo war – sonst hätte ich ihn angezeigt.
Vollpfosten!
Ich rase ja auch sehr gerne durch solche Pfützen, … aber doch nicht, wenn sich Menschen am Straßenrand befinden.

signature

Mail an den Herrn Vorgesetzten

… ich hab Mutwasser getrunken!

Nachdem ich heute an  Tag 5 meines „Urlaubes“ mich für meinen Dienstplan rechtfertigen musste, ist mir die Hutschnur geplatzt und es ist mir egal, was jetzt dabei rauskommt.

Um genau zu sein ist es mir völlig BUMS!

Ich hab dem Direktor  und der Personalleitung einfach mal meinen Auftrag mich zu rechtfertigen wegen dem Dienstplan weitergeleitet und dezent angefragt, wie viel Arbeit ich in meinem Urlaub auch noch von daheim aus tätigen muss, wo ich eh schon völlig platt bin und nicht einmal meine Freizeit genießen kann.

Da möchte ich tatsächlich gerne eine Klärung haben, denn ich finde es absolut respektlos, dass man mich a) seit 2 Jahren mit 10-14 Stunden täglich ausnutzt und die nun b) nicht einmal einen simplen Dienstplan von 5 Mitarbeitern schreiben können – mehr Leute habe ich nämlich nicht in meinem Team. Im Prinzip muss ich jeden 7 Tage beschäftigen und Urlaub darf auch niemand machen.

Ich bin so kaputt und ich danke euch für euren Zuspruch hier auf meinem Blog.

signatureWas auch immer jetzt dabei rauskommt … alles ist besser. Wenn die der Meinung sind, dass sie mich nun kündigen wollen, bitte – mir egal. Ich hab meinem Ärger Luft gemacht und das fühlt sich komisch aber gleichzeitig auch echt gut an!