Archiv

Schreibtisch-Limonade

Nach einer Radtour haben wir  unsere Fahrräder wieder in den Hinterhof gestellt, … da sah ich neben mir eine Pflanze, ich nahm ein Blatt, schnupperte:

MELISSE

Wow, wie lange habe ich die nicht gefunden. Sofort hatte ich die Idee: Limonade, … passt super nach einer Fahrradtour und super zu einem sonnigen Tag und überhaupt.

Limo

Da Orange gewiss gut passt, hab ich die Blätter zunächst gewaschen und dann ein wenig zerstoßen um die ätherischen Öle besser frei zu setzen, habe die Orange zur Hälfte ausgepresst und die andere Hälfte in Stücke geschnitten, Eiswürfel drauf und Wasser dazu … FERTIG ❤Limonade

Advertisements

Schlachtensee

Vor einigen Wochen haben wir zufällig den Schlachtensee entdeckt, … bislang waren wir nur sehr gerne an der Krummen Lanke und dachten, dass der Schlachtensee (wiki-Link) ein Stück zu weit weg sei. Pustekuchen, so weit ist es gar nicht. Bummelnderweise braucht man vielleicht 2 Stunden um den gesamten See, aber diese 2 Stunden (rund 6 km) lohnen sich allemal!!! Es war herrlich.Sonnenuntergang Schlachtensee

Süße große und kleine Badebuchten sind am Uferrand zu finden. Der herrliche Sonnenuntergang ließ das Wasser so wunderschön aufblitzen. Unweigerlich mussten wir über den See schauen und inne halten. Ein Blick am Uferrand ins seichte sandige Wasser lud einfach zum Füße reinhängen lassen ein … herrlich. Zwar kalt, aber herrlich. Auch den Waldboden unter den nackten Füßen zu spüren – das erste Mal in diesem Jahr, war einfach traumhaft und erdigend.

anbadenGraureiherMandarinenteAm Seeufer raschelte und zwitscherte es überall. Ich wusste gar nicht, wo ich zuerst hinsehen sollte. Es war die Ruhe pur und ich konnte so richtig abschalten. Ein Graureiher starrte über das Wasser und dann das Mandarinenten-Pärchen a040 – ich finde diese so wunderhübsch!

Wunderlauch am SchlachtenseeDann roch es auf einmal ganz stark nach Knoblauch … eine riesige Wiese von Wunderlauch … ich kam mir wie im Paradies vor und das musste ich bildlich festhalten.

Wunderlauch2Am Abend gab es dann selbstgemachten Kräuterquark mit Giersch, Wunderlauch und Gurke … yummy (dazu ein Brot mit Spiegelei)

Schlachtensee2Der GöGa hingegen zog es vor, auf einem Baum zu klettern, an dem Stufen angebracht waren – jedem das Seine 😉

Dieser Ausflug hat sich wahrlich gelohnt. Wir konnten beide abschalten und einfach die Zeit und den Ort genießen. Die beiden Kleinen waren bei O+O und das Tochterkind wollte einfach mal einen Nachmittag/Abend lang zu Hause chillen, so hatten wir ein wenig Paarzeit miteinander, was längst überfällig war nach all den Monaten – bzw. Jahren.

SchlachtenseeFazit des Tages:

… der Schlachtensee ist ein viel schönerer  See als die Krumme Lanke, aber dass beide doch so in unserer Nähe liegen, ist Gold wert. Ich muss einfach wieder öfter raus … es gibt noch so viel in Berlin & Umgebung zu erkunden. Faszinierend ist auch, dass es recht ruhig ist, trotz dass man hinter den Bäumen 2 S-Bahn-Linien, eine Autobahn A115 und die Regionalbahn hat … an manchen Stellen hört man sie ein wenig, aber die Schönheit des Sees ist einfach bombastischer.

MERKE:

⇒ Bei den nächsten Ausflügen immer ein kleines Handtuch, etwas zu trinken und auch was zum Essen mitnehmen!

Schlachtensee1Bis zum nächsten Ausflug!

 signature

Happy Moments 14/2016

Happy MomentsViele Fotos und trotz Stress auch so einige Happy Moments, die ich dieses Mal auch intensiv gelebt habe.

  • Megaerleichtert und happy war ich, als mein Kollege nach seinem Urlaub wieder auf der Matte stand – man merkt sofort, wenn jemand aus dem Stammteam fehlt.
  • Spaziergang mit der Püppi mit ihren fantastischen Erklärungen zum Thema Hund:
    Spaziergang„Eigentlich war es so nicht geplant, Mama, dass die Paula mit mir spazieren geht, sondern eigentlich sollte ich mit der Paula spazieren. Aber die was so schnell und hat überall geschnuppert, dass sie mit mir spazieren gegangen ist!“
  • Wildkräuterwachen Auges habe ich nach Wildkräutern gesucht … und ich habe sie auch gefunden: Wunderlauch, Brennnessel, Vogelmiere, Taubnessel, Giersch … für auf’s Brot, als Tee und Salat.BrotWie sieht es bei euch aus, … sammelt ihr Wildkräuter und wenn ja, was macht ihr daraus?
  • Meine „kleine Sis“ hat mich besucht – wir hatten tolle Gespräche miteinanderMelli3
  • Samstag Morgen um 9 Uhr habe ich die Sis und den GöGa zu ihren Terminen gefahren, … herrlich bei Sonnenschein so ein wenig Zweisamkeit mit dem GattenJannowitzbrücke
  • Berlin kann auch echt schön sein ❤Berlin am Morgen
  • Eine sehr zutrauliche Katze kam mir entgegen (sie hatte ein Halsband und einen Adress-Anhänger). Ich nahm mir die Zeit und habe mich Katzenzeiteinige Minuten mit ihr befasst und ihr schnurren genossen.
  • Der GöGa hatte Geburtstag.
  • Geburtstagsbesuch von den SchwieEls und der Schwägerin, die erstmals ihren Partner vorstellte.
  • Lecker Käseabend mit Weinchen genossen.

In Liebe … 

Happy Moments 7/2016

Happy MomentsWir sind hier alle krank, … ein Virus hat mich und die Kinder befallen, der GöGa versucht so gut es geht Abstand zu halten um nicht auch noch umzufallen. Leider kann ich mich so gar nicht entspannen, meine Gedanken kreisen ständig um die Arbeit und nachts liege ich total verkrampft im Bett … alles tut mir weh. Kopfschmerzen habe ich 4 Tage lang gehabt und die Tage nur in der horizontalen verbracht.

Meine Happy Moments, trotz krank seins:

  • Bei offenen Balkontüren dick eingemummelt im Pöang sitzend die Sonne genossen
  • Nasenspülung – danach war die Nase wieder gut frei und die Kopfschmerzen endlich fast weg41pu38g1ikl-_sx355_bo1204203200_
  • kaum virtuelle Medien genutzt … hey es geht und es fehlt mir rein gar nichts
  • Play Books-App auf meinem Handy entdeckt und mir mal ein Buch runtergeladen und durchgelesen: HOLUNDERKÜSSCHEN (es ist Ewigkeiten her, dass ich mal etwas gelesen habe)
  • (nach heftigem Zoff) ein gutes klares und sachliches 2. SmoothieGespräch mit dem GöGa
  • Zeit zu Hause genossen
  • freiwillig mich krank schreiben lassen
  • einen ganzen Schrank sortiert und ausgemistet
  • grüne Smoothies getrunken

In Liebe … 

Smoothie-Tag

Lang lang lang – viel zu lang ist es her, dass ich regelmäßig grüne Smoothies getrunken habe. Variationen gibt es wie Sand am Meer und es fühlt sich für mich so gut an, wenn ich anstatt einer Mahlzeit einfach einen bunten Mix in den Mixer schmeiße und dann trinke.

Wer meine Varianten nochmal vom alten Blog lesen will, der findet sie hier: SMOOTHIES Blog 1 – aber auch im derzeitigen Blog gab es schon Smoothies … SMOOTHIES Blog 2


Nach der Nasenspülung gestern geht es mir heute deutlich besser, weswegen das auch ein Grund für mich war, früh aufzustehen um meinen Tag schon 7:25 Uhr zu beginnen (normalerweise arbeite ich da schon fast 1 Stunde bzw. lungere an freien Tagen dann gewiss noch 3 Stunden im Bett). Fix die Küche aufgeräumt und dann habe ich mir einen Smoothie gegönnt – nachdem ich neulich ja diesen wunderbaren Power-Smoothie hatte, stehe ich voll auf Rote Beete im Smoothie:

SmoothieDie Farbe der Roten Beete macht es in Kombination mit grünen Stängeln nicht mehr so appetitlich vom Aussehen her, aber lecker war mein Smoothie dennoch:

Grünkohl (2 Handvoll)
halbe Banane
1 großer Apfel
3 Kugeln vorgegarte Rote Beete
etwas Agavendicksaft
eine gute Prise Cayenne-Pfeffer (Achtung sehr scharf)
1300 ml Wasser

Alles gut im Mixer pürieren lassen, bis keine Stückchen mehr dabei sind und dann genießen. Leicht gekühlt schmeckt der Saft gleich noch ein wenig besser.

Grünkohl ist wirklich ein unterschätztes Gemüse … die meisten kennen ihn ja nur gekocht zu Pinkel und Kartoffeln. Ich selbst habe dieses Kraut erst vor 4 Jahren kennengelernt. Ich muss sagen, roh im Salat oder als Chips gemacht oder eben in einem Smoothie mag ich ihn am liebsten.

In Liebe … 

Happy Moments 5/2016

Happy MomentsDiese Kalenderwoche war genauso durchwachsen. Es ist irgendwie so dermaßen der Wurm drin, dass all meine Vorsätze für 2016 auch wieder nicht eingehalten worden. Das macht mich so wütend. Ich habe zumindest meinen Weg gefunden – ich verlasse mich nur noch auf die Arbeiten, die ich selbst mache. Dieser Kindergarten, …

  • zu zweit geschwiegen
  • Bus gefahren und neue Dinge entdeckt
  • herzhaft darüber gelacht, wie ein Kollege andere Kollegen parodiert hat
  • fast komplett fleischlos gegessen
  • vom GöGa von der U-Bahn abgeholt wordenPowerdrink
  • entspannte Gesprächsrunde mit dem GöGa und einer Flasche Wein
  • ganz wenig PC und TV zu Hause genutzt
  • Powerdrink-Smoothie nach anstrengendem Arbeitstag genossen (Rote Beete, Apfel, Möhre)
  • Geburtstagsfahrt zum SchwiePa
  • Weinprobevon einem Azubi mir die Weine erklären lassen (hat er super gemacht)
  • Prüfungszusage zur Ausbildereignungsprüfung bekommen
  • Ich habe mich nach über einem Jahr endlich wieder mit meiner Lieblings(ex)kollegin getroffen

In Liebe … 

Matchinska

Anfang Juli postete BRITTLEBRICK auf ihrem Blog einen tollen Smoothie, den ich mir damals mal notierte und nun endlich dazu gekommen bin, diesen auch mal zu machen. Sie nannte ihn MATCHINSKA und ich muss sagen, ich bin verliebt!

Mein Shake reichte letztendlich für 4 Gläser á 200 ml:

1 Banane
4 fingerdicke Scheiben Ananas
200g Seidentofu (von Taifun)
1 TL Matcha (von Samova)200ml Hafermilch

… sehr zu empfehlen!!!
Danke Britta für diesen Tipp.